Synagoge


Die Synagoge stammt aus dem 16. Jh. und es handelt sich um das älteste Gebetshaus in Mähren. Den alten jüdischen Friedhof benutzte man seit 1883. Sie finden hier wertvolle Grabsteine im Gotik– und Renaissance. Sieben Rabbiner aus Lipník sind hier begraben. Seit 1990 wird allmählich umgebaut und dient als Bethaus der Tschechoslovakische Kirche.

Im Jahre 1567 kauften die Juden in Lipník n. B. südlich vom Stadtzentrum ein Grundstück für den Friedhof. Es wurden hier sieben Rabiner aus Lipník beerdigt, darunter auch B. T. Fränkel, dessen Tumba aus dem Jahre 1828 häufig von chassidischen Juden besucht wird. Begräbnisse fanden hier bis 1883 statt.

Eintritt

Frei

Adresse und Kontakt


Perštýnská
751 31 Lipník nad Bečvou