Schloss Čechy pod Kosířem


Am Anfang des 18. Jahrhunderts wurde die hier ursprünglich stehende Festung in ein vierflügeliges Schloss umgebaut. Eine bedeutende Etappe tritt mit der Übernahme des Besitzes der Burg durch den portugiesischen Stamm Silva-Tarrouc ein, welcher von 1768 bis zum Ende des 2. Weltkriegs die Burg in Besitz hielt.

In der Mitte des 19. Jahrhunderts erhielt das Objekt sein heutiges Empirestil-Aussehen. In der gleichen Zeit wurde auch der ursprünglich barocke Garten in einen Landschaftspark umgewandelt, welcher beinahe bis an die bewaldeten Hängen des Gipfels Kosíř heranreicht. Der Park wurde um romantische Gebäude ergänzt, welches später dem berühmten Maler Josef Mánes als Atelier diente. Er weilte in den Jahren 1846 - 1870 hier und ließ sich dabei für seine Werke inspirieren. Heute befindet sich im Schloss eine Josef Mánes-Ausstellung.

Öffnungszeiten

April, Oktober Saturday, Sonntag (einschließlich Feiertage) 09:00 - 16:00
Mai-Juni, September Dienstag-Sonntag (einschließlich Feiertage) 09:00 - 17:00
Juli, August Montag-Sonntag (einschließlich Feiertage) 09:00 - 17:00

Eintritt

20 CZK

Adresse und Kontakt


798 58 Čechy pod Kosířem
Mánesova 1