Mariä Heimsuchung-Kirche


Die barocke Wallfahrtskirche verdankt ihre Entstehung dem Brunnen Svatá voda, wo der Legende nach Wunderheilungen vollzogen wurden.

1766 wurde über dem Brunnen eine Kapelle erbaut, als Presbyterium der zukünftigen Kirche. Zur Vollendung der Kirche kam es in den Jahren 1807 - 1810. Das heutige Aussehen der Kirche stammt aus den Jahren 1905 - 1910, als ein Turm sowie die Vorderfront der Kirche mit Statuen angebaut wurde. Die ursprüngliche Quelle entspringt unter dem Hauptaltar und wird außerhalb der Kirche in die Wasserkapelle geleitet.

Hauptwallfahrten


  • Kinder- und Jugendwallfahrt (1. 5.)
  • Große Wallfahrt (1. Sonntag im Juli)
  • Kleine Wallfahrt (2. Sonntag im Juli )
  • Porciuncula (Sonntag um den 4.8. herum)
  • Wallfahrt um Maria Geburt herum (8. 9.)
  • Wallfahrt für Kranke - Sonntag um Mariä Schmerzen herum (15. 9.)