Kloster Hradisko


Das heutige Klosterareal wird wegen seiner Grundrissdisposition oft auch Hanaer Escorial genannt. Der weitläufige Komplex nimmt eine Fläche von mehr als einem Hektar ein. Nördliche Teil des Klosters im Geiste des italienischen Manierismus erbaut worden war, gehört das Gebäude der Prälatur bereits zum Hochbarock.

Das Kloster wurde im 11. Jh. als Sitz der Benediktiner erbaut. Im 12. Jh. wurden die benediktinischen Mönche jedoch gezwungen das Kloster zu verlassen und die Prämonstratenser ersetzten sie. Hradisko machte mehrere Katastrophen durch und einigemale wurde das Kloster teilweise zerstört. Heute trägt es barocke Gestalt und dient seit 200 Jahren als Militärkrankenhaus. In einem seiner Türme befindet sich die Austellung zur Geschichte des Klosters.

Öffnungszeiten

April–September: Do 14.00 – 16.00 1.Samstag im Monat 8.00 – 11.00

Eintritt

Voll 80 CZK Ermäßigung (Kinder bis 15 let) 40 CZK

Adresse und Kontakt


Sušilovo nám.
771 11 Olomouc