Das Museum in Mohelnice


Das Museum ist im ehemaligen Pfarrhaus untergebracht, ursprünglich ein bischöflicher Burgstall, dessen Anfänge bis in die Mitte des 13. Jahrhunderts zurückgreifen.

In seinen Räumen sind wertvolle Renaissance-Fresken aus dem 16. Jahrhundert erhalten geblieben. Sie können sie besichtigen, wenn Sie ins Museum zur ständigen Ausstellung "Aus der Geschichte von Mohelnice" gehen oder zu einer der Gelegenheitsausstellungen.

Die ehemalige Burg, später das Schloss, seit 1957 Museum in Mohelnice befindet sich in der Mitte des Kostelní-Rings, welcher die St. Thomas von Cantenbury-Kirche umgibt. Bereits vor dem Jahr 1238 stand hier eine Festung, am Anfang des 14. Jahrhunderts Bischöfliche Burg genannt. Ihre Reste sind in den gotischen Kellerräumen der heutigen Gebäude enthalten. Seit dem 16. Jahrhundert hatten hier die Pfarre und das Dekanat ihren Sitz. Das heutige Gebäude des Museums Mohelnice wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals umgebaut. Aus dem späteren Umbau in der Renaissancezeit blieben im Erdgeschoss seltene Fresken gut erhalten, die beeindruckendste ist das sog. Festmahl eines Reichmannes. Bei einem Umbau im Jahr 1642 wurde das Hauptgebäude um einen Stock erhöht und bei einer Erweiterung der Pfarre im Jahr 1721 entstand inmitten des Komplexes ein repräsentativer Hof.

Öffnungszeiten

Januar-Dezember Dienstag-Sonntag 09:00 - 17:00

Adresse und Kontakt


Kostelní náměstí 3
789 85 Mohelnice