|  
Sie sind hier: TitelseiteMehr über MittelmährenNatur

Natur

Die Gegend Mittelmährens wurde für Naturkenner und Liebhaber interessant, mit ihren Spuren von langfristiger Wirkung des Menschens. Nicht nur die Relikte der ehemaligen Natur, sondern auch interessante Biotope, die wegen der Zusammenwirkung der Menschlich- und Naturfaktoren entstanden, wurden die Hauptpunkte aller Interesse.

Die Abgrenzung der Region Mittelmähren geht von den politischen Grenzen der Landkreisen Olmütz, Prerov und Prostejov aus. Geographisch stellt es dann das Gebirgsvorland von Niedrigen Gesenken, Auen des Flusses Morava mit einer umfangreichen Ebene der fruchtbaren Landschaft Haná, Moravská brána (Mährisches Tor) mit dem Fluß Bečva und Rand von Drahanská vrchovina (die Drahany Höhe) in der Umgebung von Konice dar. Wie schon die bisherige Beschreibung bezeichnet, es handelt sich um ein naturwissenschaftlich sehr reiches Gebiet mit charakteristischen Elementen der Natur für Tiefebenen, Hügellandschaften und Bergländer. Zu den Grundsteinen der Naturschätze in Mittelmähren gehört dann der natürliche Strom des Flusses Morava mit anliegenden Auenwäldern und Auenwiesen, die Schlucht von Hranice und die Sprudelsteinhöhlen von Zbrašov in Moravská brána (Mährisches Tor) und eine Reihe von zoologisch und botanisch bedeutenden Lokalitäten in Niedrigen Gesenken und in Drahanská vrchovina (Drahany Höhe).


Touristische Örtlichkeiten

Mapa


Copyright © 2009 – 2019 der Region Olomouc
Dieses Projekt wird von der Europäischen Union und der Region Olomouc finanziert
Die Europäische Union und der Europa-Fonds für regionale Entwicklung sind Partner für Ihre Entwicklung. Diese Seiten sind ein Teil des Portals ok-tourism.cz
Informationen über das Altvatergebirge finden Sie hier

Die Europäische Union und der Europa-Fonds für regionale Entwicklung sind Partner für Ihre Entwicklung.

Olomoucký kraj Evropská unie Regionální operační program Střední Morava Interreg IIIA